Startseite
  Über...
  Archiv
  40 gute Gründe contra Ana
  Credits
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Beobachter

http://myblog.de/antina

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

40 gute Gründe contra Ana

1. Wenn du so weitermachst, stirbst du.

2. Wenn du so weitermachst, und nicht so schnell sterben solltest, wie es zu erwarten wäre, kommst du in die Psychiatrie – und dort sicher nicht so schnell wieder hinaus.

3. Wenn du hungerst, geht es dir dreckig. Dir ist speiübel, schwindelig, und nach einem kurzen Spaziergang klappst du zusammen. Früher oder später mit hoher Gewissheit.

4. Hungern ist egoistisch. In vielen Ländern dieser Welt hungern viele Menschen unfreiwillig – ist es nicht beschämenswert, das, was man in einem wohlhabenden Land wie Deutschland alles zur Verfügung hat, abzulehnen?

5. Dürre Menschen werden überall übersehen.

6. Wenn dürre Menschen irgendwo auffallen, dann allerhöchstens durch ihr abstoßendes Äußeres.

7. Kein vernünftig denkender Mensch findet hervorstechende Knochen sexy.

8. Wenn jemand dich beschreiben muss, wird er sagen: „Oh, sie wiegt sicher unter 50kg!“ – und anschließend angewidert oder mitleidig das Gesicht verziehen.

9. Hungern ist eine Sucht, und keinesfalls chic. Findest du einen Alkoholiker sexy? Einen Junkie, der sich den nächsten Schuss überall zusammenschnorren muss? Einen Kettenraucher, den man vor lautem Dunst nicht mehr erkennen kann?

10. Hungern heißt, die Kontrolle zu verlieren. Nicht du kontrollierst deinen Körper, deine krankhaften Gedanken, über die du keinerlei Kontrolle mehr hast, kontrollieren dein Leben.

11. Deine Knochen werden dir und deinem Partner beim Sex – den du nur mit viel Glück haben wirst, denn, wie gesagt, kein vernünftig denkender Mensch findet Knochen sexy – weh tun und euch den ganzen Spaß vermiesen.

12. Die Models, die „jeder“ für wunderschön hält, sind alles andere als schön. Lasse dich nicht von den Medien kontrollieren! Fange selbst an zu denken!

13. Zu viele Leute sind krankhaft fettleibig – möchtest du einen traurigen Gegentrend setzen und so eine Welt erschaffen, in der es nur noch Extreme gibt?

14. Du wirst anfälliger für Krankheiten.

15. Du bekommst Mangelerscheinungen und wirst viele Medikamente zu dir nehmen müssen – oder ins Krankenhaus eingeliefert.

16. Keine Kleidergröße wird dir mehr passen.

17. Eines Tages kommt das Fernsehen zu dir, und wird dich vor aller Welt vorführen. Du wolltest schon immer mal ins Fernsehen? Glückwunsch! Mit dem unseriösen Taff-Thema „Fast zu Tode gehungert“ hast du es endlich geschafft!

18. Du wirst dich nie entspannt auf den Boden legen können, ohne, dass du nach kurzer Zeit höllische Schmerzen bekommst - in den Knochen nämlich.

19. Deine Tage bleiben aus und mit viel Pech wirst du nie wieder in der Lage sein, auf natürliche Art und Weise Kinder zu zeugen.

20. Ballerina? Oder Kartoffelsack? Oder vielleicht doch lieber ein gesund und schön aussehender Mensch, dem man allein aufgrund seines Gewichts keinen Stempel aufdrücken kann?

21. Wenn du minderjährig bist, können deine Eltern erhebliche Probleme mit diversen Ämtern bekommen.

22. Du wirst nie leicht genug sein, um pathetisch wie ein Heliumluftballon vom noch pathetischeren Wind davongetragen zu werden – allerhöchstens wirst du bei der nächsten Sturmböe auf die Fahrbahn oder die Gleise geweht, da du der Kraft der Luft nicht mehr standhalten kannst.

23. Irgendwann wirst du aussehen wie Gollum. Was ihm der Ring ist, wird dir deine Krankheit sein.

24 „Nein, danke!“ zum Essen zu sagen, heißt den knochigen Fingern des Todes die Hand zu reichen – und gehe nicht davon aus, dass der Tod so sympathisch ist wie bei Terry Pratchett oder Joscha Sauer.

25. Du willst im Leben noch so viel erleben! – Streiche mindestens die Hälfte davon, ich denke, die Liste ist zu lang für deine Lebenserwartung.

26. Essen ist Nahrungsaufnahme und Lebensenergie. Ohne deinen Körper, der deiner Seele ein Zuhause gewährt, kannst du nicht sein.

27. Nicht zu essen heißt, den Respekt vor dir selbst, dem Leben und letztendlich der Natur verloren zu haben.

28. Mama und Papa, Oma und Opa, Bruder und Schwester werden kopfschüttelnd vor deinem Grab stehen und sich ihr ganzes Leben die Schuld für deine Schwäche und Ignoranz geben.

29. Die Krankheit hat kein Ziel und auch kein Ende, egal wie sehr du dir das einzureden versuchst.

30. Du musst deine schönen, für teures Geld erstandenen Gürtel zerstechen, denn die vielen Löcher reichen irgendwann nicht mehr.

31. Nicht nur deine Körperleistung, auch deine Gehirnsubstanz wird abnehmen. Aber wer wollte denn nicht schon immer mal dumm und hässlich sein?

32. Kleine Kinder werden dich anstarren und mit dem Finger auf dich zeigen und dich als abschreckendes Beispiel empfinden.

33. Deine schönen Haare werden dir ausfallen. Deine Haare sind nicht schön? Gute Nachrichten: Das kannst du relativ gafahrlos mithilfe von Pflegeprodukten ändern.

34. Du wirst einsam sein, denn deine Freunde und Familie haben alles Erdenkliche versucht, dich zur Vernunft zu bringen, doch du willst dir nicht helfen lassen. Alternativ: Du schottest dich aus freien Stücken von der Außenwelt ab. Aber nur Helden sterben einsam, richtig? Ach übrigens: Hungern aus purem Egoismus ist nicht heldenhaft.

35. Kochen ist eine Kunst, deren Ausübung anspruchsvoll ist und große Freude bereitet, besonders, wenn man das Ergebnis stolz mit Familie und Freuden verspeisen kann. Wieder was in deinem kurzen Leben, das du verpassen wirst...

36. Du wirst nie mit einem Partner glücklich werden, schließlich wirst du nicht über das erste Date – ein romantisches Essen bei Kerzenschein – hinauskommen.

37. Deine Katze wird sich nicht mehr auf dir zusammenrollen wollen, du bist ihr einfach nicht mehr zart, geschmeidig und weich genug.

38. Du wirst frühzeitig altern.

39. Egal, wie hoch du die Heizung drehst – du wirst ständig frieren.

40. Zu erkennen, dass äußere Schönheit nicht alles ist, Liebe und andere Freuden im Leben nicht ersetzen kann, und niemals mit einem Gewicht unter 45 kg einher geht (Ausnahme von Kindern), erfordert wahre geistige Stärke und Schönheit, die es als einzige zu erstreben gelten sollte.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung